Menu
Akihiro Higuchi 樋口 明宏

Ausstellungen

8. Nov — 13. Dez 2014


Mitate – Museum
Akihiro Higuchi


8. Nov — 13. Dez 2014

Mitate – Museum
Akihiro Higuchi

Akihiro Higuchi - Mitate  Museum

Seit Menschengedenken besteht zwischen ihnen und der Kreatur ein konfliktreiches Liebesverhältnis. Der Mensch liebt sie aufgrund ihrer Kraft und Instinkte, ihrer Produkte und ihres Fleisches. Das Tier wiederum folgt ihnen auf den Fährten ihrer Kultur. Und als zoon politikon, als politisch handelndes Wesen und Tier erkennt sich der Mensch als Verwandter seines animalischen Gegenübers. Akihiro Higuchi verleiht diesem prekär ungleichen Liebesverhältnis zwischen Mensch und Tier eine besondere Note, indem er das Tier ebenso vielschichtig wie mehrdeutig um kulturelle Errungenschaften bereichert. Nicht am lebenden Tier, sondern am toten, präparierten oder nachgeformten Leib ergreift Higuchi seine Kultivierungsmassnahmen. Viel Aufwand und Liebe steckt der Künstler in die Bemalung von Motten, der Ausschmückung ihrer unscheinbaren Flügel mit feinsten Miniaturen, schillernden Motiven zarter Blüten, eines Pfaus oder eines Pin-Ups. Ähnlich verfährt Higuchi mit anderen Tieren, Hirschkäfern etwa, deren schwarze Panzer sich zur Bemalung anbieten. Auch hier setzt er erneut filigrane Miniatur-Motive aus dem Fundus fernöstlicher Malerei, von klassisch bis Manga. Anders verfährt Akihiro Higuchi mit Nachbildungen von Säugetieren und Reptilien, die er modisch einkleidet. Mit einer Art Schal-Strumpf für Giraffen, einem Leibchen für Schlangen, dicker Winterwolle und Ohrenschützer für ein Erdmännchen oder einem Pulli für Eisbären.

 

Das fein inszenierte Spiel mit Kultur, Natur und Kreatur zeugt von einer ästhetisch anspielungsreichen Raffinesse, die in Japan in der Tradition des Mitate, einer ursprünglichen literarischen Form der Beschreibung steht. Unter Mitate versteht man auch das Spiel mit assoziativen Stellvertretern vorgegebener Formen. Berühmte Meister der Teezeremonie aus dem 16. Jahrhundert etwa ersetzten wertvolle Teeschalen durch formverwandte, jedoch minderwertige, nicht für den Teegenuss vorgesehene Gefässe. Ein zu dynastischen Zeiten nicht ungefährliches Unterfangen, das manch einen Zeremonienmeister in den Freitod trieb. Ähnlich verfährt Higuchi mit bunten und populären Spielzeugfiguren, die er neben klassische Götterdarstellungen platziert. Die Figuren aus den gegensätzlichen Welten von Hi and Low haben jedoch eines gemeinsam: ihre Körperhaltung, die sich nach einem tradierten Kanon ausrichtet. Der Kulturhistoriker Aby Warburg hat für solche formelhaften Ähnlichkeiten von Gestik und Mimik den Begriff der Pathosformel geprägt.

 

Die Kunst des Mitate zeigt sich ebenso in den animalischen Werken von Akihiro Higuchi. Etwa darin, dass der Künstler mit dem schelllackähnlichen Glanz der Käfer auf den glänzenden Lackhintergrund von Schalen und anderen Gefässen anspielt. Oder mit wappenähnlichen Bemalungen die Käfer ihrer Form und Beschriftung nach in Samurai-Krieger verwandelt. In doppelter Hinsicht ersetzt Natur damit den kulturellen Hintergrund, als materieller Bildträger sowie als perfekter Ersatz für einen malerisch erzeugten Untergrund. In der künstlerischen Geste Kultur auf das Tier zu projizieren, ist deshalb auch immer die Gegenbewegung enthalten, nämlich menschliche Erzeugnisse durch animalische Natur zu überbieten. Das ungleiche Liebesverhältnis zwischen Mensch und Tier spricht im selben Maße von übertriebener Tierliebe bis zur Idealisierung des Tiers als besserer Mensch wie es umgekehrt von dessen Nutzung und Ausbeutung erzählt. Es ist ein Verhältnis von stets wechselnder Parteinahme. Text: Wolf Jahn

Archiv

YUKI YAMAMOTO

OHNE TITEL. WENN ÜBERHAUPT, DANN EINE HYPOTHESE: MALEREI ÜBER ÄQUIVALENTE DIFFERENZEN

ERÖFFNUNG: FREITAG, 07.09.2018 AB 18 UHR
AUSSTELLUNG: 08. SEPTEMBER BIS 26. OKTOBER 2018

SHINGO YOSHIDA - HIDDEN PLACES
07.06.-30.08.2018

AUSSTELLUNG: 24. APRIL - 25. MAI 2018

AIKO TEZUKA - FRAGMENTS OF THOUGHTS

NEUERDINGS 2018 - Mitsunori Kitsunai, Yuki Yamamoto, Nobuyuki Osaki

Ausstellung: 10. Februar - 23. März 2018

MARIELLA MOSLERAKIHIRO HIGUCHI - PAREIDOLIA 

Ausstellung: 28. Oktober - 3. Dezember 2017

MULTIPLE LIGHTING
NOBUYUKI OSAKI

15.09 - 20.10.2017

Sommerausstellung

11.08.-26.08.2017

10 Years Project
Shiro Masuyama

20.05.-20.06.2017

Seelen / Landschaften
Miyuki Tsugami, Masanori SuzukiHiroshi Takeda, Shingo Yoshida

22 - 23. 04. 2017 Lange Nach der Galerien

The New World Picnic
Yoshiaki Kaihatsu

04.03.-11.04.2017

NEUERDINGS 
Toshifumi Hirose, Mitsunori Kitsunai,
Hiroshi Takeda, Mika Tsukahara, Yuki Yamamoto

4. Februar – 24. Februar 2017

Hero
Akihiro Higuchi

29.Oktober - 02.Dezember. 2016

Bleibt man an einem Ort, oder nicht
Shingo Yoshida, Aiko Tezuka

10. September — 21. Oktober 2016

Disegno / Japanische Zeichenkunst der Gegenwart
Rikuo Ueda · Motoi Yamamoto · Aiko Tezuka · Toshifumi Hirose · Nobuyuki Osaki

9. April — 28. Mai 2016

Land-Scape / Land-Mark / Land-Shape
Miyuki Tsugami, Masanori SuzukiKen'ichiro Taniguchi

5. Februar — 26. März 2016

Multifaceted Acts
Yuki Yamamoto

14. Nov — 17. Dez 2015

Hamburg on Hamburg
Nobuyuki Osaki

12. Sept — 30. Okt 2015

Tomorrow is Yesterday: Holly Coulis, Christine Fenzl, Jochen Flinzer, Torben Giehler, Nan Goldin, Susanne A. Homann, Michael Lange, Mariella Mosler und Piotr Nathan kuratiert von Nina Venus 20. Juni — 31. Juli 2015

Hiroshi Takeda / Nobuyuki Osaki
Mikiko Sato Galler in der Affenfaust Galerie

13. Juni — 11. Juli 2015

Utopia MoMo-Iro 9
Hiroshi Takeda

9. Mai — 12. Juni 2015

New works
Ken'ichiro Taniguchi / Rikuo Ueda

20. März — 18. April 2015

Certainty / Entropy
Aiko Tezuka

12. Sept — 25. Okt 2014

Wind - Alles Fliesst - U.tsu.ro.u
Rikuo Ueda in Planten un Blomen

24. — 28. Sept 2014

Wind - Alles Fliesst - U.tsu.ro.u
Rikuo Ueda

10. Mai — 25. Okt 2014

11.3 15.3 15.6 11.9
Yoshiaki Kaihatsu

07. März — 19. April 2014

Japanische Gegenwartskunst & Textil
Aiko Tezuka, Nobuko Watabiki, Yo Okada, Shinsaku Horita, Nobuyuki Osaki

23. Jan — 22. Feb 2014

Trance Trip, Time Capsule
Nobuyuki Osaki

09. Nov — 18. Dez 2013

Floating Garden - Installation
Motoi Yamamoto

1. Sept – 13. Okt 2013

Floating Garden – Drawing
Motoi Yamamoto

7. Sept – 18. Okt 2013