Menu
Rikuo Ueda 植田 陸雄

Artists

Rikuo Ueda ウエダ リクオ

Rikuo Ueda baut und fertigt, zimmert und konstruiert für einen anderen Künstler als er selbst. Ueda arbeitet gleichsam im Duo. Hier sein eigener Beitrag, mit dem er alles Notwendige, vom Werkzeug bis zur Werkstatt ausdenkt und ausführt. Dort sein künstlerisches Gegenüber, das den eigentlichen schöpferischen Akt unternimmt, überwiegend in Form von Zufalls-Zeichnungen. Denn Uedas künstlerisches Pendant ist launisch, von still über ruhig & verhalten bis wild tobend. Rikuo Ueda kooperiert mit dem Wind, der sich in seinen beweglichen Vorrichtungen verfängt, die sodann über einen Stift kaligrafische Diagramme auf Zeichenflächen ausführen.

Wind hat seit jeher die Menschen fasziniert. Er bläst Kummer fort, sorgt für frische Luft und klare Sicht. Und als elementare Kraft verfügt er über besondere metaphorische Qualitäten. Gleich dem Wasser, das ewig fliesst und doch nie dasselbe ist, ist auch dem Wind das Moment des sich ewig Verändernden, mehr noch des Bewegenden zueigen. Ins Symbolische und Kosmische übersetzt meint der Wind den bewegten Beweger, den Wechsel der vergänglichen Zeit in der Konstanz der Ewigkeit. So sind Rikuo Uedas Kunstwerke Botschaften vom Wind, Diagramme seines launischen Wesens und damit auch Zeichen unserer eigenen, oft vom Sturm der Zeiten geprägten Existenz. Als Zeichnungen stehen sie in der Tradition japanischer Kalligrafie, die im Zufall und den Naturkräften schon immer ihre große Themen fand. www.uedarikuo.com


Künstler Information

Presse: Art Magazin 1/2015,  Monopol Magazin Pipeline

 

 




CURRENT EXHIBITIONS

letter
Soloausstellung - Kunst-Station Sankt Peter Köln
Musik: Masanori Tamaki, Japan (Orgel)
Redner: Dr. Sebastian Giesen, Hermann Reemtsma Stiftung | Dr. Guido Schlimbach, Kunst-Station Sankt Peter
Eröffnung: 17. Mai, um 19:30
Ausstellung: 17. Mai - 15. Juli 2018


NACH DER NATUR - MATERIAL, FORM, STRUKTUR
Gruppenausstellung - Museum Sinclair-Haus 
25. Juni bis 10. September 2017


DER BAUM ALS KUNSTWERK
Gruppenausstellung - Wälderhaus

2. September – 14. Januar 2018


Information


Vita     Texte     Website des Künstlers     Videos