Menu
Nobuyuki Osaki, Untitelt Album Photo, 2017

Künstler

Nobuyuki Osaki 大崎 のぶゆき

Zerfliessende Bilder, auflösende Gesichter, Körper und Muster hinterlassen einen ersten und nachhaltigen Eindruck der Kunst von Nobuyuki Osaki. Wer vor einem seiner Videoscreens steht, glaubt sich zunächst einem farbkräftigen Aquarell gegenüber. Schon im nächsten Moment jedoch kommt Bewegung in das leuchtende Bild: Augen verwandeln sich in auseinanderdriftende Kreise, Konturen lösen sich in diffuse und zarter werdende Striche auf. Mit diesen Bildern „zeichnet” Osaki, was er die die „Realität der Ungewissheit“ nennt. Dabei geht er zunächst ganz konkret vor und vergewissert sich der scheinbar harten Fakten von Erinnerungen. Für  seine Bilder recherchiert der Künstler unter anderem die Erinnerungen anderer, interviewt Freunde, sammelt Fotos, um aus diesen Informationen seine Porträts zu erstellen. Aber sind Erinnerungen real, holen sie „wahre” Bilder aus dem Gedächtnis wie Historiker Dokumente aus den Archiven?  Osaki zweifelt daran und sieht Erinnerungen mehr als eine Reise in die Ungewissheit, wo Fiktion und Realität keine eindeutige Grenze mehr trennen. Das soeben aus der Vergangenheit in die Gegenwart geholte Bild löst sich erneut auf, driftet in die Ungewissheit, um in anderer Form wieder Gestalt anzunehmen. Osaki wagt sich dabei bis in die Spekulation vor: Vielleicht beinhalten solche in Kunstwerke verwandelte Erinnerungen Erfahrungen, die sich bei ähnlichen Erinnerungs-Ereignissen, etwa verherrenden Erdbeben, reproduzieren. Dann existieren sozusagen prophetische „Erinnerungen”, die schon jetzt die Reaktionen auf ein mögliches Ereignis in der Zukunft zeigen.





AKTUELLE AUSSTELLUNGEN

"NARRATIV"
Gruppenausstellung - Kultur Bäckerei (Atrium), Lüneburg
8.-22. Dezember 2017

"NOEMI WEBER / NOBUYUKI OSAKI" - FORSCHUNGSPROJEKT. DIE ERFINDUNG DER NEUEN WILDEN
Doppelausstellung - Ludwig Forum Aachen
22. Oktober 2017 - 25. Februar 2018

Informationen


Vita
     Website des Künstlers     Katalog     Video