crossfades #3, 2015, paper, wood, watch, aluminium, brass, magnifying glass, digits of Pi, etc., size variable

Tsuyoshi Hisakado
久門 剛史

Tsuyoshi Hisakado spürt in seinen raumübergreifenden Installationen, die Klang, Licht und Alltagsgegenstände miteinander verbinden, ortsgebundenen Geschichten und Erinnerungen nach. Sie funktionieren wie auf permanente Zufälligkeit hin choreografierte Theaterstücke, deren Komponenten dank vorprogrammierter Software zu immer anderen Zeitpunkten an- und abgeschaltet werden. Mithilfe dieser kontrolliert hervorgerufenen Zufälle, sucht Hisakado den Besucher auf die Besonderheiten von Räumen aufmerksam zu machen. Der Ausstellungsraum wird so zum Erfahrungsraum für Geschichte und zugleich eine Projektionsfläche für eigene Erfahrungen und Gedanken; ein Anliegen, das sich auch in seinen Siebdruckarbeiten widerspiegelt. Die hier regelhaft wiederkehrende Zahl Pi sowie die Kreisform fungieren dabei als Metaphern für universelle sowie absolute Phänomene.

Courtesy: OTA FINE ARTS http://www.otafinearts.com

Gale / 2017 “Asia Corridor” at UNESCO World Heritage Site Nijo Castle from tsuyoshi hisakado on Vimeo.

Gale / 2017 “Asia Corridor” at UNESCO World Heritage Site Nijo Castle from tsuyoshi hisakado on Vimeo.

INFORMATIONEN

Kurzbiografie

Geboren 1981 in Kyoto, Japan. Lebt und arbeitet in Kyoto.
2007 Kyoto City University of Art, M.A. Fine Art Sculpture
2005 Royal College of Art, Sculpture department, Austauschprogramm
2005 Kyoto City University of Art, B.A. Fine Art Sculpture

 

Einzel- und Gruppenausstellungen (Auswahl)

2020 Tsuyoshi Hisakado—Practice of Spiral (Toyota Municipal Museum of Art, Aichi) /  2018 Tunnel, (Ota Fine Arts, Tokyo, Japan)

Mercedes-Benz Art Scope 2018-2020 (Hara Museum, Tokyo, 2020) / 2019 The 58th Biennale Arte 2019: May You Live In Interesting Times, Venice, Italy (collaboration with Apichatpong Weerasethakul)

MAM Project 025: Apichatpong Weerasethakul + Tsuyoshi Hisakado (Mori Art Museum, 2018) / 2018 Tunnel, (Ota Fine Arts, Tokyo, Japan) 

2016 Aichi Triennale 2016 (Aichi Prefecture, Aichi, Japan) / 2016 MoCA Pavilion Special Project Tsuyoshi Hisakado (Museum of Contemporary Art, Shanghai, China) / 2016 VOCA 2016 The Vision of Contemporary Art (The Ueno Royal Museum, Tokyo, Japan)

 

Preise (Auswahl)

Mercedes-Benz art scope Award 2018-2020 (2018)

Kyoto Fine Arts Cultural Award, Encouragement Prize (2018)

The Best Young Artist Award by City of Kyoto (2017)

VOCA Prize, VOCA 2016: The Vision of Contemporary Art (2016)

Selected as the East Asia Cultural Exchange Envoy of Agency for Cultural Affairs (2015)

 

Öffentliche Sammlungen

The Dai-ichi Life Insurance Company Ltd., Tokyo, Japan
Nissan Art Collection, Japan
Mori Art Museum, Tokyo, Japan