Menu

Aktuelles

Mariella Mosler & Akihiro Higuchi (Foto Mariella: Julia Knop; Foto Akihiro: Tomii Yoshihito)

SAVE THE DATE
"PAREIDOLIA" - MARIELLA MOSLER UND AKIHIRO HIGUCHI

Eröffnung: Freitag, 27. Oktober 2017 ab 18 Uhr
Ausstellung: 28. Oktober - 2. Dezember 2017

Mit der kommenden Sonderausstellung "Pareidolia" ab dem 27. Oktober 2017, präsentiert die Mikiko Sato Gallery erstmals japanische und deutsche zeitgenössische Kunst im direkten Dialog. Gezeigt werden Arbeiten aus Mariella Moslers Serien Masken und Love Hearts sowie Skulpturen der Werkgruppe Yōkai des Künstlers Akihiro Higuchi, der bei Mosler als Schüler an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart in den Jahren 2005 und 2006 studierte. Beide Künstler erwecken Alltagsgegenstände scheinbar zum Leben, indem sie diesen anhand geschickter Eingriffe in das Material menschliche oder tierische Wesenszüge verleihen. Während Mosler unter anderem auf den ambivalenten Umgang mit dem "Exotischen" und "Fremden" in der europäischen Kulturgeschichte verweist, gründen Higuchis Arbeiten auf dem in Japan tradierten Glauben an die Beseeltheit der Natur. [weiter lesen]

Motoi Yamamoto, Installation Plan, 2017

MOTOI YAMAMOTO ZEIGT NEUE ARBEITEN

Motoi Yamamoto stellt nach einjähriger Schaffenspause erstmals wieder öffentlich aus. Ab dem 21. Oktober 2017 zeigt der Künstler die erste Arbeit einer neuen Reihe von Salz-Installationen. Rahmen für die aktuelle Arbeit bieten die Kunst-Events A Corridor of Art through the Seas and Mountains und CROSSROAD 2 in Yamamotos Heimatstadt Onomichi (Präfektur Hiroshima). Während der am 12. November 2017 geplanten Aktion "Return to the Sea" wird das verwendete Salz durch Besucher abgetragen und zurück ins Meer überführt.
Rikuo Ueda, Wind Drawing, 2011, Staatliche Graphische Sammlung München

RIKUO UEDA: WINDZEICHNUNGEN FINDEN NEUE HEIMAT

Windzeichnungen unseres Künstlers Rikuo Ueda haben in den Sammlungen zweier bedeutender, deutscher Institutionen eine neue Heimat gefunden. Zum einen im Kupferstich-Kabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, die bereits 2015 zwei Blätter erwarb und zum anderen die Staatliche Graphische Sammlung München, deren Sammlung seit diesem Jahr um eine Windzeichnung Uedas reicher ist.
Nobuyuki Osaki / Foto: Andreas Weiss

Künstlergespräch Nobuyuki Osaki

Nobuyuki Osaki, UNTITLED ALBUM PHOTO, 2017

Multiple Lighting
Nobuyuki Osaki


Eröffnung: Freitag, 8. September 2017 ab 18 Uhr Gemeinschaftseröffnung im Kontorhausviertel
Ausstellung: 15. September – 20. Oktober 2017
Künstlergespräch: Sonntag, 24. September um 15 Uhr


Mit neuen Bildern von Nobuyuki Osaki startet die Mikiko Sato Gallery am 8. September in die neue Saison. Erstmals werden dabei auch seine Arbeiten mit Spiegeln ausgestellt.

Wahrnehmungen, Erinnerungen und Gedächtnis haben in Nobuyuki Osakis Werken schon immer die entscheidenden Rollen gespielt. In seiner Kunst hinterfragt er nicht nur die Fiktionalität der Bilder, sondern ebenso den Wahrheitsgehalt des Dargestellten. Mit ihr thematisiert er das Verschwimmen der Zeit, die sich nicht mehr an konkreten Fakten festmachen lässt und im Raum der Andeutungen und Möglichkeiten regelrecht zerfliesst. [weiter lesen]

Der Rote Punkt 2017

DER ROTE PUNKT: RUNDGÄNGE DURCH HAMBURGER GALERIEN - TOUR 3

Katja Schröder (Direktorin des Kunsthaus Hamburg) führt am Freitag, den 6. Oktober 2017 ab 17 Uhr angemeldete Teilnehmer durch insgesamt sieben Hamburger Galerien, darunter auch die Mikiko Sato Gallery.

Programm (PDF)

Anmeldungen erfolgen unter: ch@carolynheinz.de
Die Teilnahmegebühr beträgt 10€.
Startpunkt: Galerie Ruth Sachse, Kleine Reichenstraße 1, 20457 Hamburg
Ken'ichiro Taniguchi, Brunnenstr. 10 entrance III, Berlin, Germany, 2012

KEN'ICHI TANIGUCHI ERHÄLT POLLOCK-KRASNER FOUNDATION GRANT

Die Pollock-Krasner Foundation hat jüngst Ken'ichi Taniguchi als Empfänger ihres PKF-Grants bekanntgegeben. Das einjährige Förderprogramm wird seit 1985 vergeben und dient der finanziellen Unterstützung internationaler Künstler. Zudem werden Skulpturen und Fotografien des Künstlers im Berliner Krankenhaus Hedwigshöhe (Höhensteig 1, 12526 Berlin) vom 28.September - 12. November 2017 präsentiert.

Aiko Tezuka, Ghost I Met, 2013, Multicolor Weaving ”EPOTEX”, 330 x 385 x 5 cm, Künstlerhaus Bethanien, Foto: Kai Magnusson

AIKO TEZUKA AUF DER BERLIN ART FAIR 2017

Aiko Tezuka stellt vom 14-17. September auf der art berlin fair bei der Galerie Michael Janssen aus.
Miyuki Tsugami, View, Kitakata, from May to Septemwber 2016, 150 × 63 cm, Pigment, Acryl, Leinwand, Foto: Hideto Nagatsuka, Courtesy: Hashimoto Art Office

MIYUKI TSUGAMI - AKTUELLE AUSSTELLUNG

Arbeiten der Malerin Miyuki Tsugami werden noch bis zum 15. Oktober 2017 im National Museum of Art, Osaka im Rahmen der Sammlungsausstellung "Collection - Contemporary Landscapes" zu sehen sein.
Shiro Masuyama, A Japanese man is going to Three Castle Head to plant Japanese flowers, Three Castle Head, Ireland, 2016

SHIRO MASUYAMA - STIPENDIUM / AUSSTELLUNG

Shiro Masuyama hat das diesjährige Asia Center Fellowship der Japan Foundation erhalten und wird in diesem Zusammenhang Künstlerresidenzen in den Ländern Thailand, Indonesien und Malasia im Zeitraum vom 22. Oktober 2017 bis 31. März 2018 absolvieren. Zudem präsentiert die nordirischee R-Space Gallery vom 15. September bis 13. Oktober eine Soloausstellung des Künstlers unter dem Titel "Identity". Der offizielle Empfang findet am 16. September von 14-16 Uhr statt.
Atelier Naebono, Sapporo, Innenansicht (Aufbau), 2017

YUKI YAMAMOTO & HIROSHI TAKEDA - ATELIER NAEBONO / AUSSTELLUNGEN

Die Künstler Yuki Yamamoto und Hiroshi Tekeda haben das Atelier Naebono in Sapporo, Japan gegründet und stellen damit zugleich anderen lokalen Künstlern Räumlichkeiten zur kreativen Arbeit zur Verfügung. Eine Einzelausstellung Takedas wird vom 9. September bis 7. Oktober im Salon Cojija gezeigt. Yamamotos Werke sind zudem noch bis zum 12. September im Rahmen der Gruppenausstellung "sightings" in der Galerie GONMA & ANNEX zu sehen.
Mistunori Kitsunai, Kuzunoha, 2017, 22,7 x 15,8 cm, Acryl auf Holz

MISTUNORI KAITSUNAI - NEUE ARBEIT "KUZUNOHA"

Es freut mich sehr, bereits auf diesem Weg Mitsunori Kitsunais neue Arbeit Kuzunoha anzukündigen zu dürfen, die im Winter in der Galerie präsentiert werden wird.


DER BAUM ALS KUNSTWERK
GRUPPENAUSSTELLUNG MIT RIKUO UEDA


Eröffnung: Freitag, 1. September 2017 um 18 Uhr im WÄLDERHAUS
Ausstellung: 2. September – 14. Januar 2018

Alexandre Robinet Borgomano, Kurator, erläutert das Konzept der Ausstellung: "Die Exponate, die für dieses Projekt ausgewählt wurden, stellen gemeinsamen Merkmale vor. Es handelt sich nicht um künstlerische Bilder von Bäumen, sondern um Artefakte aus Bäumen, die durch menschlichen Eingriff Kunstwerke bilden. [weiter lesen]
Rikuo Ueda, Wind drawing Hamburg 2016

Rikio Ueda
Grüppe Ausstellung - Museum Sinclair-Haus 
NACH DER NATUR - Material, Form, Struktur
25.Juni bis 10. September 2017

Museum Sinclair-Haus

Mit dieser Ausstellung nimmt das Museum Sinclair-Haus Künstlerinnen und Künstler in den Blick, die ihr Arbeitsmaterial direkt in der Natur finden. [weiter lesen]

Shiro Masuyama, 10 Years

Shiro Masuyama -Book - 10 Yeras Project - 12 EUR

Motoi Yamamoto, ART scarés France nr.35, 2017

Motoi Yamamoto

 

Zum einen veröffentlichte das Magazin Arts Sacrés ein achtseitiges Porträt über den Galeriekünstler Motoi Yamamoto von Dr. Guido Schlimbach in seiner Januar/März-Ausgabe No.35 (www.arts-sacres.fr).
Yoshiaki Kaihatsu. 2012, Das Haus der Politiker (Fukushima)

Yoshiaki Kaihatsu - Edition

 

Nachhaltig hat Yoshiaki Kaihatsu mit seinen zahlreichen Aktionen positive Resonanz in japanischen Medien gefunden. Der kritische Künstler hat sich in den vergangenen Jahren vor allem mit seinem Engagement gegen das Vergessen der beiden Katastrophen in Fukushima 2011 einen Namen gemacht. Unter anderem auch mit seinem „Haus der Politiker“, in das er Politiker nahe der Evakuationszone einlud. Außer Zeitungen würdigte dieses Haus auch eine populäre 
Comic-Story. [weiter lesen]
Shingo Yoshida, The end of day and beginning of the world, 2015

Lange Nacht der Galerien im Kontorviertel /Führung durch die Galerien

 

Unter dem Thema „Seelen / Landschaften“ eröffnet die Galerie anläßlich der Langen Nacht der Galerien eine Sonderausstellung. Gezeigt werden ausgesuchte Werke von Miyuki Tsugami, Masanori Suzuki, Hiroshi Takeda und Shingo Yoshida. Zu einer Führung mit Dr. Belinda GraceGardner durch diese und die Ausstellungen der beiden Nachbar-Galerien lädt das Galeriehaus am Klosterwall um 18 Uhr am 22. April ein. Die Lange Nacht endet an diesem Tag um Mitternacht und setzt sich am folgenden Tag von 13:00 bis 18:00 Uhr fort.

Keníchiro Taniguchi, 2017,Installationsview Akiyoshidai International Art Village, Yamaguchi,Foto: Michihiro Ota

Ken'ichiro Taniguchi - eine Einzel-Ausstellung im Herbst

 

Schon heute möchte ich Sie auf eine Einzel-Ausstellung im Herbst aufmerksam machen. Dann präsentiert die Galerie von Keníchiro Taniguchi neue „Hecomis“, faltbare Plastiken, deren Formen er Furchen und Rissen in Mauern oder Straßen entnimmt. Bis vor kurzem hielt sich Taniguchi als Artist in Residence im Akiyoshidai International Art Village in Yamaguchi, Japan auf. Dort arbeitete er an den neuen Hecomis, die sich unter anderem auf die nahegelegene Stadt Mine sowie auf Taipeh, Hauptstadt von Taiwan beziehen.
Yoshiaki Kaihatsu. 15.März 2017, über Das Haus der Politiker (Fukushima)Yamanashinichinichi Zeitung, Japan

YOSHIAKI KAIHATSU- ZEITUNG IN JAPAN

Yoshiaki Kaihatsu, Das neus Haus der Politiker (Fukushima) 2017

YOSHIAKI KAIHATSU - Das Neues Haus der Politiker (Fukushima).

15.03 seitdem 6 Jahre Das Haus der Politiker (Fukushima).
Das Haus der Politiker wurde Ende letzten Jahres neu gebaut.
Zeitkunst März 2017

Galerie Porträt - Zeitkunst März 2017

 


 

„39 Art Day“ (Thank you Art Day) 


 

ist heute am 09.03.2017, und wir haben bis 21Uhr geöffnet.

Im Jahr 2000 gründete Yoshiaki Kaihatsu den „Thank You Art-Day“, ein regelmäßig stattfindender Jahrestag, der zeitgenössische Kunst bewirbt, feiert und sich mit viel Engagement für sie einsetzt. [weiter lesen]

Yuki Yamamoto, art - Das Kunstmagazin, März 2017

YUKI YAMAMOTO

Jetzt gibt es einen schönen Artikel über Yuki Yamamoto in der März 2017 Ausgabe des "art - Das Kunstmagazin" !
http://www.art-magazin.de/heft/24089-art-03-2017

Aiko Tezuka, Foto: Stephen White

Aiko Tezuka

GRUPPE AUSSTELLUNG 
Entangled: Threads & Making
28.01.2017 - 07.05.2017
Turner Contemporary, Margate, UK

https://www.turnercontemporary.org/exhibitions/entangled-threads-making

 

Shingo Yoshida," KARMA POINTS " 2017

Shingo Yoshida 


Neue Werke  
" KARMA POINTS "
4K video, color, sound, 16:9, 11min 51 sec. South India  2017. [weiter lesen]
Yuki Yamamoto, Itamuro Onsen Daikokuya, Japan

YUKI YAMAMAMOTO

SOLO AUSSTELLUNG AM EINER HEIßEN QUELLE
BIS 27.02.2017 IM ITAMURO ONSEN DAIKOKUYA 

http://www.itamuro-daikokuya.com/en/

Rikuo Ueda, Wind drawing, Foto: Andreas Weiss

11. Dezember, 14 - 18 Uhr: „Galerie Haus goes Christmas"
11. bis 22. Dezember: Ausgesuchte Bilder, Skulpturen und Objekte von Rikuo Ueda, Aiko Tezuka, Shingo Yoshida, Miyuki Tsugami und Akihiro Higuchi#stop#

 



Aiko Tezuka, Loosening Fabric #5 (Nightfall), 2016, at Musée Rath, Geneva

Aiko Tezuka

Gruppenausstellung
„Die Rückkehr der Finsternis. GotischeBilderwelten seit Frankenstein"
Noch bis zum 19. März 2017

http://institutions.ville-geneve.ch/fr/mah/expositions-evenements/expositions/le-retour-des-tenebres/

 

Shingo Yoshida 2016 Gunma Museum of Art, Tatebayashim, Japan

SHINGO YOSHIDA

Gruppe Ausstellung 
Standing on the Earth, Looking up into the Sky
08.10.2016 - 04.12.2016
Gunma Museum of Art, Tatebayashi, Japan

http://www.gmat.pref.gunma.jp/e/e_exhibition.html

Kencihiro Taniguchi 2016 CODA Museum

KEN´ICHIRO TANIGUCHI

Gruppe Ausstellung 
What Remaing
CODA Museum, Apeldoorn, the Netherlands
04.09-2016 - 22. 01.2017

Motoi Yamamoto ROPPONGI ART NIGHT 2016

MOTOI YAMAMOTO

ROPPONGI ART NIGHT 2016

October 21 (Fri.) 17:30 - 23 (Sun.) 04:30

SETOUCHI TRIENNALE 2016

Now showing until November 6 (Sun.)

BIWAKO BIENNALE 2016

Now showing until November 6 (Sun.)

UNIVERS' sel

Yoshiaki Kaihatsu 2016 Heaps of Bags, Fukushima

YOSHIAKI KAIHATSU

Neues Buch! 
"The New Word Picnic "
Herausgeber Little More Books 

Seine Ausstellung in der Galerie in Hamburg wird Anfang der März sein.

Aiko Tezuka, 2013, Extracting Warp Theads to Create a New Quantity Foto: Kazoo Fukunaga

AIKO TEZUKA 

Gruppe Ausstellung

Spider's Thread – Spinning images of Japanese beauty
Toyota Municipal Museum of Art 
15.10 – 25.12. 2016

Museum.toyota.aichi.jp


Schnittmengen 
Museum für Asiatische Kunst Berlin
3 .6. 2016 - 08. 01. 2017

http://www.smb.museum

Yoshiaki Kaihatsu

Yoshiaki Kaihatsu - Solo exhibition -
Ichihara Lakeside Museum 
16.07- 19.09.2016
www.lsm-ichihara.jp

SHINGO YOSHIDA - OLHO (WWW.OLHO.OOO)

Rikuo Ueda Winddrawing, 2014, Jenischpark, Hamburg

Rikuo Ueda - Wind drawing
Sommerfest im Jenischpark Hamburg

Sonntag, 4.September 2016, ab 13 Uhr 
www.barlach-haus.de

Winddrawing 2014 Rothenburgsort, Hamburg

Windkunst Im Teegarten

Mikiko Sato Gallery und Saroshi laden ein zur Ausstellung:

Windkunst Im Teegarten
Installationen von Rikuo Ueda [weiter lesen]
Sommerfest Galeriehaus

Galeriehaus Hamburg Sommerfest

Am Donnerstag, den 04. August ab 18 Uhr laden wir ein zum Sommerfest im Galeriehaus Hamburg mit Musik und sommerlichen Getränken. Ihre Galerie Hengevoss-Dürkop, Galerie Nanna Preußners und Mikiko Sato Gallery

u.A.w.g.
info@mikikosatogallery.com
Aiko Tezuka, Großer Imari, 1700's Edo, 2016 Embroidery on cloth, 190 x 55 x 50 cm

Aiko Tezuka Im Dialog mit der Tradition

Noch bis Anfang kommenden Jahres lädt das Berliner Museum für Asiatische Kunst  zu seiner Ausstellung „Schnittmengen. Zeitgenössische Kunst und die Überlieferung” ein. Ausgesuchte Werke von acht Künstlern treten hier in einen breit gefächerten Dialog mit traditionellen Kunstwerken der Ostasiatischen Kunstsammlung. [weiter lesen]

„10 Jahre Projekt” kurz vor dem Abschluss Shiro Masuyama bittet um Teilnahme

Vor elf Jahren überraschte Shiro Masuyama das Galerie-Publikum mit seinem „10 Jahre Projekt”. Anlässlich der „3. Triennale der Photographie” lud er es zu einer Umfrage ein, die Gedanken über das Leben dieser Zeit sammelte. Zugleich bat er die Umfrage-Teilnehmer, Briefe an sich selbst zu verfassen und sie ihm zuzusenden. [weiter lesen]
Yuki Yamamoto im Hotel Vier Jahreszeiten

Yuki Yamamoto Angekommen im Grand Hotel

Gäste des Vier Jahreszeiten erwartet seit kurzem ein besonderes Highlight im Grand Hotel an der Binnenalster. Im historischen Ambiente seines Festsaals „Elbsalon“ treffen sie jetzt auf ein Gemälde von Galerie-Künstler Yuki Yamamoto — Moderne und Tradition vereint in einem Raum.

Flyer

Asiatische Dialoge mit Aiko Tezuka 

Vor seinem Umzug ins Humboldt Forum Anfang 2017 lädt das Berliner Museum für Asiatische Kunst zur letzten Ausstellung am alten Standort ein. Mit dabei in „Schnittmengen. Zeitgenössische Kunst und die Überlieferung” ist auch Aiko Tezuka mit ihrer raumgreifenden Installation „Thin Membrane / Pictures Come Down”. [weiter lesen]
Motoi Yamamoto

Motoi Yamamoto und das Salz des Südens

Angekommen in der südfranzösischen und für ihre königlichen Salinen berühmten Mittelalterstadt Aigues-Mortes ist Motoi Yamamoto. Zusammen mit dem Künstler Jean-Pierre Formica nimmt er dort an der Ausstellung Univers'Salt 2016 teil. [weiter lesen]
Motoi Yamamoto

Motoi Yamamoto in Aigues-Mortes 

Seine künstlerischen Spuren im Salz sind atemberaubend. In stets neuen Konstellationen und Installationen formt Motoi Yamamoto aus dem weissen Mineral kosmische Bilder und Labyrinthe der Erinnerung. Zusammen mit dem Künstler Jean-Pierre Formica ist er nun im südfranzösischen Aigues-Mortes zur Ausstellung UNIVERS'SALT 2016 eingeladen. [weiter lesen]
Miyuki Tsugami @Pola Museum Annex

Miyuki Tsugami mit Einzel-Ausstellung in Tokio 

Noch bis Ende Mai präsentiert das Pola Museum Annex in Tokio eine Einzel-Ausstellung von Miyuki Tsugami. Erstmals in Hamburg war ihre farbintensive Kunst in der Galerie anläßlich der Ausstellung Land-Sacape / Land-Mark / Land-Shape (Februar/März) zu sehen. In ihren, zum Teil großformatigen Gemälden nähert sie sich der Landschaft stets aus einer Zeit-Perspektive. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verdichtet sie in ihren Bildern zu intensiven Farbräumen. Die Ausstellung endet am 29. Mai (www.po-holdings.co.jp/m-annex).  
Kenichiro Taniguchi in Yamaguchi

Kenichiro Taniguchi in Yamaguchi

Ebenfalls bis zum 29. Mai hat noch die Gruppen-Ausstellung „Datte Muchu Nandesu!" (Cause I'm crazy about) im Ube Tokiwa Museum in Yamaguchi, Japan geöffnet. An mehreren Orten nimmt dort auch Kenichiro Taniguchi teil. Ausgestellt sind Skulpturen aus seiner Hecomi-Serie von 2014, geformt und gestaltet nach Rissen und Furchen, die er in Mauern, Böden oder Straßen vorfindet. www.ube-museum.jp

Rikuo Ueda / Foto: Felix Amsel

Ein Windhauch in Sankt Peter

Auf eine Solo-Ausstellung darf sich Rikuo Ueda freuen. Nach seiner erfolgreichen Teilnahme an der großen Dresdner Zeichnungen-Schau „Disegno" zeigt er in der Kunst-Station der Jesuitenkirche Sankt Peter, Köln mehr Kostproben seiner windgenerierten Kunst. Die Eröffnung ist für Sommer 2017 geplant. sankt-peter-koeln.de
Nobuyuki Osaki / Foto: Andreas Weiss

Tête-à-tête mit Nobuyuki Osaki

Werke des Künstlers in St. Georg und Ottensen   Besucher der beliebten Bar M&V in St. Georg mögen sich fragen, wem sie da ins Gesicht blicken. Kunstkundige wissen es bereits: bei dem bewegten Bild an der Wand handelt es sich um ein Video-Porträt des Galerie-Künstlers Nobuyuki Osaki. [weiter lesen]

Lange Nacht der Galerien im Kontorhausviertel

Einladung zur Langen Nacht der Galerien im Kontorhausviertel am Samstag, den 9. April 2016 von 18 - 24 Uhr in Hamburg. 10 Galerien im Kontorhausviertel haben sich zusammengeschlossen und laden am 9. April zur Langen Nacht der Galerien im Kontorhausviertel ein. [weiter lesen]

FAR OFF w/ Hiroshi Takeda & Nobuyuki Osaki

Nobuyuki Osaki 大崎 のぶゆき

Disegno / Japanische Zeichenkunst der Gegenwart

Vernissage Freitag 8. April 2016 ab 18 Uhr. Ausstellungsdauer vom 9. April bis 28. Mai 2016. Mit den Künstlern Rikou Ueda · Motoi Yamamoto · Aiko Tezuka · Toshifumi Hirose · Nobuyuki Osaki.

MIyuki Tsugami

Miyuki Tsugami - Solo Exhibitions

22th April - 29th May 2016
Pola Museum Annex, Tokyo


Yoshiaki Kaihatsu Broschüre

Yoshiaki Kaihatsu 3.11 3.15 6.15 9.11

Naturkatastrophe, Atomenergie, Disput, Terrorismus. Die neue Broschüre 3.11 3.15 6.15 9.11 von Yoshiaki Kaihatsu ist ab sofort in der Galerie erhältlich.
Poster

„Thank You Art“-Day in Hamburg

Yoshiaki Kaihatsu mit Einzel-Ausstellung in Japan und „Thank You Art“-Day in Hamburg. Soeben beschlossen: Mit einer großen Einzel-Ausstellung würdigt im Sommer dieses Jahres das Ichihara Lakeside Museum in Japan das Werk von Yoshiaki Kaihatsu (16. Juli bis  19. September). Ausserdem richtet der Künstler erneut seinen, in 2000 gegründeten „Thank You Art"-Day am 9. März aus. Weltweit nehmen zahlreiche Orte an diesem Tag teil, der ganz im Zeichen der Förderung und Werbung zeitgenössischer Kunst steht. Mit dabei auch meine Galerie, die an diesem Tag bis 21 Uhr geöffnet hat. Weitere Informationen folgen demnächst 39art.com
Dear Oblivion 1, 2015, 252 x 162cm, Collection of the National Museum of Modern and Contemporary Art Korea

In die Sammlung: Das koreanische Nationalmuseum für moderne und zeitgenössische Kunst erwirbt Kunstwerk von Aiko Tezuka.

50 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Korea und Japan feierte im vergangenen Jahr eine große, von bedeutenden Häusern beider Länder organisierte Gruppenausstellung. Nach der ersten Station im National Art Center, Tokio folgte die zweite im National Museum of Modern and Contemporary Art, Korea. Letzteres erwarb für seine Sammlung die großformatige Textil-Arbeit „Dear Oblivion 1" (2015) von Aiko Tezuka.
Miyuki Tsugami, View, Prenzlau in the Rape Field, at 12:20 p.m., 7 May 2015. Photo: Plescia Gianni

5. Februar 2016 / 18.00 Uhr
Neujahrsempfang im Galeriehaus und Vernissage von
LAND-SCAPE - LAND-MARK - LAND-SHAPE

An diesem Abend lädt Sie das Galeriehaus am Klosterwall zum traditionellen Neujahrsempfang ein. Neben den Galerien Hengevoss-Dürkop, Nanna Preußners und meiner Galerie ist erstmals auch die neue Barlach Halle als Gastgeberin mit dabei. Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen das neue (Kunst-) Jahr zu begrüßen. [weiter lesen]
Photo: Wind Drawing, 28 Dec 2015 - First Jan 2016 Tatsuno backyard, Osaka, Japan

Rikuo Ueda in Dresden

Im November vergangenen Jahres eröffnete in Dresden eine große Gruppen-Ausstellung zum Thema Zeichnungen. „DISEGNO. Zeichenkunst für das 21. Jahrhundert“ versteht sich als groß angelegte Übersichtsschau, die die Zeichnung unter der Perspektive des „Impulsgebers für die Gegenwartskunst " präsentiert. Dass auch Rikuo Ueda, langjähriger Künstler der Galerie an dieser Ausstellung teilnimmt, freut mich besonders. Die Schau im Kupferstich-Kabinetts des Residenzschloss’ endet am 29. März. www.skd.museum

Schneeblüten im Rathaus / 28. Januar 2016 / 19.00 Uhr

Ein besonderes Aufeinandertreffen von Ost und West erwartet die Besucher im Hamburger Rathaus. Dort trifft die Künstlerin Helga Hillebrecht auf Arbeiten des Galerie-Künstlers Shinsaku Horita. [weiter lesen]
Courtesy of Itamuro Onsen Daikokuya. Photo: Kohki Suzuki

Künstlergespräch mit Yuki Yamamoto

am 2. Advent möchte ich Sie ganz herzlich zu einem Künstlergespräch in meine Galerie einladen. Um 15 Uhr spricht Wolf Jahn mit Yuki Yamamoto über seine aktuelle Ausstellung, über Konzept und Philosophie seiner geschichteten Bilder, über ihr dominantes Motiv des Kreises. Es ist die letzte Möglichkeit für eine Begegnung mit dem Künstler in diesem Jahr. Tags darauf reist er wieder zurück in seine Heimatstadt Sapporo. [weiter lesen]
Rikuo Ueda

Zeichnungen von Rikuo Ueda in Dresden

Hinweisen möchte ich Sie schließlich noch auf die Eröffnung der Gruppenausstellung „DISEGNO. Zeichenkunst für das 21. Jahrhundert” am 20. November im Kupferstich-Kabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. [weiter lesen]
Ken'ichiro Taniguchi

Keníchiro Taniguchi, UBE Biennale, Yamaguchi, Japan  

04. Oktober 2015 – 29. November.2015  
ubebiennale.com
Yuki Yamamoto

Yuki Yamamoto - MULTIFACETED ACTS
Eröffnung: Fr.13. November, 19 Uhr

Nach drei Jahren wieder in Hamburg: Mit brandneuen Bildern und seiner zweiten Einzelausstellung „MULTIFACETED ACTS" kommt Yuki Yamamoto Mitte November an den Klosterwall. Auch seine neuen Gemälde bestechen durch ihre makellosen Oberflächen, ihre Schicht auf Schicht aufgetragenen Farblagen, die von Kreisen unterschiedlicher Größe und Farben durchdrungen sind. Sie überlappen sich, bilden Muster, fügen sich zu geometrischen Ordnungen, zerfallen in konzentrische Ringe, verdichten sich zu Punkten oder blähen sich zu rahmensprengenden Übergrößen auf. Yamamotos Bilder gleichen darin einer gesprächigen Philosophie des Kreises. Begrenzt, aber in sich endlos ist nicht nur der Kreis, sondern auch die Bilder, die immer nur den Ausschnitt eines unendlichen Kreis-Universums zu zeigen. Und dem Abstrakten verleihen sie konkrete Dimensionen: Als wären wir Menschen konfrontiert, deren zeitliche und räumliche Wirkungskreise sich überschneiden, miteinander in Schwingung geraten oder sich in kaum wahrnehmbare Punkte verwandeln. Ausstellung: 14. Nov – 17. Dez 2015
Nobuyuki Osaki "Hamburg on Hamburg"

Die Galerie ist vom 15. - 17. September geschlossen.

Saisonstart Hamburger Galerien
Führungen mit Melanie von Bismarck

Samstag, 12. September
11 - 13:30 Uhr Führung durch die Galerien in der Admiralitätstraße
14:30 - 17 Uhr Führung durch die Galerien im Kontorhausviertel [weiter lesen]
Einladung Sommerfest

Sommerfest

Am Freitag, den 28. August ab 18 Uhr laden wir ein zum Sommerfest im Galeriehaus Hamburg mit Musik und sommerlichen Getränken.
Ihre Galerie Hengevoss-Dürkop, Galerie Nanna Preußners und Mikiko Sato Gallery

u.A.w.g.
info@mikikosatogallery.com
Nan Goldin, Shape Shifting, 2010, AP1, 72.5 x 50.5 cm

"Tomorrow is Yesterday" — noch bis 15. August

Zum ersten Mal präsentiert die Galerie mit der Ausstellung „Tomorrow is Yesterday“ Werke von insgesamt neun Künstlern aus Deutschland und anderen Nationen. Im Mittelpunkt der von der Hamburger Künstlerin Nina Venus kuratierten und im Rahmen der 6.Triennale der Fotografie stattfindenden Schau steht jedoch ein wichtiger Japan-Bezug. Ihr Motto entstammt einem Gedicht des Poeten und Zenmeisters Ikkyū aus dem 15. Jahrhundert. Bis heute erfreut sich sein exzentrisch wie brillantes Werk nicht nur in Japan großer Popularität. Die bis zum 15. August verlängerte Ausstellung zeigt Werke von Holly Coulis, Christine Fenzl, Jochen Flinzer, Torben Giehler, Nan Goldin, Susanne A. Homann, Michael Lange, Mariella Mosler und Piotr Nathan.
Aiko Tezuka

Aiko Tezuaka Ausstellungen in Japan und Norwegen

 

Einzelausstellung 18. 07. - 8. 11.2015
Stardust Letters, Hyogo prefectural Museum of Art, Hyogo, Japan
artm.pref.hyogo.jp


Gruppenausstellung 29. 07 - 12. 10. 2015
Artist File 2015 Next Doors: Contemporary Art in Japan and Korea
The National Art Center, Tokyo, Japan, nact.jp

 

Einzelausstellung 27.06 – 27.09.2015
Lessons for Restoration
MAGO
, Eidsvoll, Akershus, Norway

Yoshiaki Kaihatsu

Yoshiaki Kaihatsu @ECHIGO-TSUMARI ART FIELD


26.07 – 13.09.2015
ECHIGO-TSUMARI ART FIELD Triennale 2015, Nigata, Japan
echigo-tsumari.jp

 

Hecomi Study for Bunkichi Okazaki

Keníchiro Taniguchi @Hongo Shin Memorial Museum


Einzelausstellung
Hecomi Study for Sapporo
11.07. - 27.09.2015
Hongo Shin Memorial Museum of Sculptur e Sapporo
hongoshin-smos.jp
Photography by Christine Fenzl

Sorry We're Closed

Vom Freitag den 17. bis Samstag den 18. Juli bleibt die Galerie ausnahmsweise geschlossen.
Wir danken für ihr Verständnis.
Ihre Mikiko Sato
Poster

Aiko Tezuka in Norway

Aiko Tezuka "Lessons for Restoration"
27.Juni - 27. Sep 2015, Eidsvoll, Akershus, Norwegen
mago.no

SALONE DEL GIAPPONE

Motoi Yamamoto in Mailand

"SALONE DEL GIAPPONE" Now showing until July 13th
(Mon.) 10am - 8pm, Palazzo Delle Stelline
japansalone.jp
Hiroshi Takeda, Katalog 2015

Hiroshi Takeda

Portrait Temple 2009-2015
Umfang: 32 Seiten inklusive Button
Format: 21 x 29,7 cm
Preis: 10 Euro

Erhältlich unter
info@mikikosatogallery.com
oder direkt in der Galerie.
[weiter lesen]
Hongo Shin Memorial Sapporo Sculpture Award

Open & Close

Liebe Besucher der Galerie, am Freitag den 17. und Samstag den 18. April bleibt die Galerie geschlossen, aber wer an diesem Wochenende noch die Ausstellung "New Works" sehen wollte, kann dieses noch bis zum 25. April tun.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Viele Grüße Mikiko Sato

Galerien im Kontorhausviertel

Verlängerte Öffnungszeiten am Gallery Weekend im Kontorhausvietel
Samstag 21. -  Sonntag 22. März von 12 - 17 Uhr.

Programm PDF
Monopol Magazin

Rikuo Ueda Videobeitrag in Monopol

Hier gehts zum Video [weiter lesen]
Rikuo Ueda erhält den Hans Platschek Preis.

Künstlergespräch mit Rikuo Ueda

Der in diesem Jahr  zum achten Mal vergebene „Hans-Platschek-Preis für Kunst und Schrift“ auf der art Karlsruhe ging an Rikuo Ueda. Aus diesem Anlass lädt die Galerie zu einem moderierten Gespräch mit dem Künstler in ihre Räume ein. Am Sonntag, den 15. März um 15 Uhr spricht er über seine Kunst, ihren philosophischen Kontext und über den Wind als „schreibenden" Autor seiner Bilder. Das Gespräch moderiert Hajo Schiff. Anschließend laden wir zu einer kleinen Feier mit musikalischen und kulinarischen Überraschungen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie Ihre Teilnahme bis zum 10. März anzumelden.
Rikuo Ueda, Installation for wind drawing

Rikuo Ueda wird mit dem „Hans-Platschek-Preis für Kunst und Schrift″ ausgezeichnet

Rikuo Ueda erhält den „Hans-Platschek-Preis für Kunst und Schrift". Der vom Einzeljuror Dr. Sebastian Giesen, Kunsthistoriker und Vorstandsmitglied der Hans Platschek Stiftung, ernannte Preisträger wird ihn anlässlich der art Karlsruhe, dort am 5. März um 17 Uhr entgegennehmen.  [weiter lesen]
Hecomi Study – Kotoni River W20, N12, 2015, W 269 x H 237 x D 133 cm, Steel

Kenichiro Taniguchi mit öffentlicher Skulptur

Vor wenigen Tagen wurde in Sapporo eine nicht nur durch ihre Größe beeindruckende Skulptur von Kenichiro Taniguchi eingeweiht. Der in Berlin lebende Künstler hatte im vergangenen Jahr den Hongo Shin Memorial Sapporo Sculpture Award gewonnen, der ihm nun die öffentliche Zugänglichkeit der Skulptur für drei Jahre zusichert.

Neue Bilder von Masanori Suzuki

Auf der letzten Affordable Art Fair zeigte die Galerie eine Auswahl von Masanori Suzukis Bildern, die aus einer malerisch-poetischen und gleichzeitig „dreidimensionalen" Perspektive dem Fluss von Zeit und Raum folgen. Noch bis 27. Februar sind in den Räumen der Galerie zwei neue und grössere Arbeiten von Suzuki ausgestellt: das Triptychon „The fourth metamorphis" sowie „There are meant to be there #2", beide 2014.


Photo: Jessica Broscheit

Künstlerkalender 2015

In der Galerie erhältlich.
Photo: Jessica Broscheit

Rikuo Ueda im Art Magazin.

Was für ein unglaublicher Start ins neue Jahr! Es ist kaum in Worte zu fassen, wie sehr wir uns über diesen ausgiebigen Artikel im Art Magazin (Ausgabe Januar 2015) freuen. [weiter lesen]
Flyer Neujahrempfang 2015

Neujahrsempfang

Zum Neujahrsempfang am Freitag, den 16. Januar um 19 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein! U.A.w.g. bis zum 14.01.2015. Ihre Galerie Hengevoss-Dürkop, Galerie Nana Preußners und Mikiko Sato Gallery.


ByteFM Mixtape - Art Magazin 19.12.2014 / 12 Uhr

Für das aktuelle ART MIXTAPE hat ART-Redakteur Ralf Schlüter drei Künstler aus der aktuellen Ausgabe des Kunstmagazins nach ihrer liebsten Musik gefragt. Mit dabei Rikuo Ueda. [weiter lesen]
Rikuo Ueda 植田 陸雄

Rikuo Ueda ist Hans Platschek Preisträger 2015

Die Hans Platschek Stiftung verleiht 2015 zum achten Mal im Rahmen der Art Karlsruhe den „Hans-Platschek-Preis für Kunst und Schrift“. Preisträger ist Rikuo Ueda. [weiter lesen]
Artwork Detail

Nobuyuki Osaki

24.1. - 22.3.2015  ”Constellations: Practices for Unseen Connections / Discoveries” Group Show in the Museum of Contemporary Art Tokyo. [weiter lesen]
Flyer

Motoi Yamamoto 山本 基

30.1. — 1.3.2015 Solo Show at Pola Museum Annex in Tokyo, Japan. [weiter lesen]

13. — 16. NOV 2014

Mikiko Sato Gallery präsentiert Rikuo Ueda, Shinsaku Horita, Masanori Suzuki.
Stand Nr. C05. [weiter lesen]
Aiko Tezuka "Two identical fabrics extracted threads 1", 2011. Photo: Takeru Koroda

Aiko Tezuka 手塚 愛子

Aiko Tezuka in the Okayama Prefectural Museum of Art. [weiter lesen]

Aiko Tezuka 手塚 愛子 im Art Magazin

Planten un Blomen, 2014

Rikuo Ueda 植田 陸雄

Anlässlich des 25jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Osaka-Hamburg, stellt der japanische Künstler Rikuo Ueda seine Windkunstinstallation aus. 24. - 28. September 2014, Japanischer Garten, Planten un Blomen. [weiter lesen]
Hongo Shin Memorial Sapporo Sculpture Award

Kenichiro Taniguchi — Award 2014

First round at Hongo Shin Memorial Sapporo Sculpture Award. [weiter lesen]

Ken'ichiro Taniguchi 谷口 顕一郎

Videoportrait über Ken'ichiro Taniguchi von Cinephilia films.
Creative City Sapporo International Art Festival Executive Committee City of Sapporo / Photo: Keizo Kioku

SIAF 2014

Kenichiro Taniguchi and Hiroshi Takeda at Sapooro International Art Festival 2014. SIAF 2014 – the city’s first international art festival – will be held as part of the Creative City Sapporo initiative over a period of 72 days from Saturday, July 19 to Sunday, September 28, 2014, under the stewardship of Guest Director and globally renowned artist Ryuichi Sakamoto. The theme of the event is City and Nature. [weiter lesen]
Nobuyuki Osaki 大崎 のぶゆき

Kunstfrühling Bremen

Mikiko Sato Gallery präsentiert Nobuyuki Osaki Portraits Serie beim 8. Bremer Kunstfrühling. [weiter lesen]

Eröffnung: Freitag, 27. Oktober 2017
ab 18 Uhr
Ausstellung: 28. Oktober - 2. Dezember 2017
"PAREIDOLIA" - MARIELLA MOSLER UND
AKIHIRO HIGUCHI

Mit der kommenden Sonderausstellung "Pareidolia" ab dem 27. Oktober 2017, präsentiert die Mikiko Sato Gallery erstmals japanische und deutsche zeitgenössische Kunst im direkten Dialog. Gezeigt werden Arbeiten aus Mariella Moslers Serien Masken und Love Hearts sowie Skulpturen der Werkgruppe Yōkaides Künstlers Akihiro Higuchi, der bei Mosler als Schüler an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart in den Jahren 2005 und 2006 studierte. Beide Künstler erwecken Alltagsgegenstände scheinbar zum Leben, indem sie diesen anhand geschickter Eingriffe in das Material menschliche oder tierische Wesenszüge verleihen. Während Mosler unter anderem auf den ambivalenten Umgang mit dem "Exotischen" und "Fremden" in der europäischen Kulturgeschichte verweist, gründen Higuchis Arbeiten auf dem in Japan tradierten Glauben an die Beseeltheit der Natur.

Der für die Ausstellung gewählte Begriff Pareidolie bezeichnet die Neigung des menschlichen Gehirns willkürliche Muster in bekannte Kategorien wie Gesichter oder Gegenstände umzudeuten. Bereits Hermann Rorschach machte sich dieses Phänomen zu Nutze, als er vor beinahe einem Jahrhundert den gleichnamigen Tintenkleckstest entwickelte.

In ihrer 2006 begonnen Serie Masken, für die Mosler auf Alltagsmaterialien wie Schaumstoff, Kartonage oder Luftpolsterfolie zurückgreift und diese in vielen Fällen mit Lack in Gold, Bronze oder Silber patiniert, schafft die Künstlerin mithilfe weniger strategisch platzierter Löcher die Assoziationsgrundlage für Augen, Nasen und Münder. Die Masken erscheinen im Moment ihrer Betrachtung zum Leben erweckt. Die mit ihnen provozierte Spannung zwischen Kunst- und Alltagsgegenstand, ein Gegensatz der sich wie ein roter Faden durch Moslers gesamtes Œuvre zieht, wirft Fragen über Gebrauch und Werteverschiebung von Masken, dem Symbol des "Wilden" und "Fremden" in der europäischen Kultur- und Kunstgeschichte, auf. Zusätzlich werden Arbeiten der Serie Love Hearts ausgestellt, in der Mosler Silbergüsse aus keimenden Herzkartoffeln herstellte und so spielerisch auf Traditionen der Wunder- bzw. Kunstkammern verweist.

Der in Japan tradierte Glaube an die allgemeine Beseeltheit der Natur, der bis hin zu Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs reicht, ist Ausgangpunkt für die aktuellen, skulpturalen Arbeiten Akihiro Higuchis. Mithilfe von raffinierten bildhauerischen Eingriffen in das Material verleiht der Künstler alten Holzgegenständen tierische oder menschliche Gesichtszüge oder gleich ganze Gliedmaßen. Ähnlich wie bei Mosler erweckt Higuchi die Objekte hierdurch scheinbar zum Leben. Verzückung und Schaudern, angesichts der verblüffenden Lebendigkeit der Dinge, liegen dabei stets nah beieinander. Arbeiten der Serie Collection, mit Miniaturmalerei versehene Nachtfalter, werden ebenfalls ausgestellt.